Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

Begrifflichkeiten


  • Was ist psychologische Beratung?

Psychologische Berater sind ausdrücklich von Psychiatern, Psychologen und Heilpraktikern für Psychotherapie abzugrenzen. In der psychologischen Beratung bzw. der klassischen Lebensberatung nehme ich als außenstehende und neutrale Person unterschiedliche Rollen ein: Ich bin Berater, Begleiter, Zuhörer, Inspirator, Ratgeber, Tröster und vieles mehr. Psychologische Beratung wirkt entlastend und begleitet Sie durch unterschiedliche Krisen- und Lebenssituationen, bei denen es hilfreich ist, mit einer außenstehenden Person sprechen zu können.


  • Was ist systemische Beratung?

Die systemische Beratung fokussiert sich nicht nur auf den Klienten selbst, sondern bezieht dessen Umfeld und den jeweiligen Kontext in den Beratungsprozess mit ein. Gerade deshalb ist systemische Beratung bei zwischenmenschlichen Problemen und komplexen Situationen so effizient. Systemisches Denken und Handeln setzt sich aus folgenden 5 Elementen zusammen:

  1. unterschiedliche Wirklichkeitskonstruktionen:
    Durch konstruktivistische Erkenntnistheorien vieler Disziplinen wissen wir, dass es keine objektiv beobachtbare und beschreibbare Realität gibt. Der Mensch hat keinen Zugriff auf eine objektive Realität. Somit können unterschiedliche Wahrheiten und Wirklichkeiten nebeneinander existieren. Systemische Beratung arbeitet mit der Betrachtung unterschiedlicher Sichtweisen und Perspektiven und schafft somit neue Lösungsansätze.
  2. Autopoiesis – die Selbstorganisation lebender Systeme:
    Die Systemtheorie geht davon aus, dass Systeme ( = Familien, Paare, Teams, Gruppen, Freundeskreise, usw.) von außen nur begrenzt instruierbar sind. Sie nehmen zwar Informationen oder Energie von außen auf, wie sich das System dann allerdings selbst organisiert und weiterentwickelt ist eher unvorhersehbar und geschieht nach einer fast eigenwilligen selbstorganisierten Logik. Für die innere Haltung des systemischen Beraters heißt das konkret, dass der Berater nicht danach trachtet verändern zu wollen und dass er davon ausgeht, dass das System bzw. der Klient Experte für seine Probleme ist. Systemische Beratung bietet also nur den Rahmen,der nötig ist, damit das System bzw. der Einzelne seine Probleme selbst lösen kann.
  3. Ressourcenorientierung:
    Menschen verfügen über innere und äußere Ressourcen, um ihre Probleme und Herausforderungen zu bewältigen. Sie sind nur nicht immer in Verbindung mit diesen Kraftquellen. In der systemischen Beratung arbeitet man an der Aktivierung von bereits vorhandenen Ressourcen und bildet mit einer wertschätzenden, wohlwollenden Haltung die Basis dafür, dass neue Ressourcen erschlossen werden können.
  4. Lösungsorientierung:
    Die systemische Theorie geht davon aus, dass einem Problem oder einem Konflikt mindestens 3 gescheiterte Lösungsversuche vorausgehen. Zunächst sind Probleme und Konflikte lediglich Aufgaben oder Herausforderungen, an denen man wachsen und sich weiterentwickeln kann. In der systemischen Beratung fokussiert sich der Berater nicht so sehr auf das Ergründen und Analysieren des Problems ( = Problemtrance), sondern konzentriert sich auf zieldienliche Bereiche, die zur Lösungen führen.
  5. Beziehungen und Kontext:
    Kein Mensch ist immer „aggressiv“, „weinerlich“, etc. Eine spezifische Eigenschaft gehört nie zu einer Person, sondern immer zu dem jeweiligen Kontext und der darin relevanten Beziehung. Systemische Beratung entschlüsselt „störendes Verhalten“ als Symptom und schafft neue Rahmenbedingungen als Basis für Veränderung und Wachstum.
Diese 5 Elemente systemischen Denkens und Handelns greifend fließend ineinander über und sind für mich die Basis meiner Beratungsdienstleistungen.


  • Was ist Coaching?

Beim Coaching werden keine direkten Lösungsvorschläge durch den Coach geliefert, sondern die Entwicklung eigener Lösungen wird begleitet. Coaching bei Sonnenstrahl bezeichnet strukturierte Gespräche zwischen mir und meinem Klienten zum privaten und beruflichen Alltag sowie gezielte Fragetechniken zum Kontext. Die Ziele dieser Konversation reichen von der Einschätzung und Entwicklung persönlicher Kompetenzen und Perspektiven über Anregungen zur Selbstreflexion bis hin zur Überwindung von Konflikten. Als Coach nehme ich die Rolle des neutralen kritischen Gesprächspartners ein und verwende je nach Ziel unterschiedliche Gesprächs- und Fragetechniken aus der psychologischen und systemischen Beratung.


  • Was ist Mediation bzw. mediative Konfliktbegleitung?

Mediation (lateinisch „Vermittlung“) ist ein strukturiertes, freiwilliges Verfahren zur konstruktiven Beilegung eines Konfliktes, bei dem unabhängige „allparteiliche“ Dritte die Konfliktparteien in ihrem Lösungsprozess begleiten. Die Konfliktparteien, auch Medianten genannt, versuchen dabei, zu einer gemeinsamen Vereinbarung zu gelangen, die ihren Bedürfnissen und Interessen entspricht.

Bei der mediativen Konfliktbegleitung verbinde ich die Grundprinzipien systemischen Denken und Handelns (siehe „Was ist systemische Beratung?“) mit denen der klassischen Business-Mediation und biete beiden Parteien den Rahmen und die Struktur, die sie brauchen, um den Konflikt gemeinsam lösen und beilegen zu können. Ob und in welcher Form ich selbst inhaltliche Lösungsvorschläge mit einbringe, wird im Rahmen des Arbeitsbündnisses individuell mit Ihnen festgelegt.

Sabine Wirth
Handelsfachwirtin & Ausbilderin (IHK)
Psychologische Beraterin
Persönlichkeitscoach
systemische Beraterin (DGSF)
Keynote-Speakerin
Business-Mediatorin


Anschrift & Kontakt
Dr.-Carlo-Schmid-Str. 184
D-90491 Nürnberg

Telefon: +49 911 5974087
Mobil: +49 176 21065677
Email: kontakt@sonnenstrahl-training.de

Beratungstermine
Persönliche und telefonische Beratung sowie Online-Coaching (via Skype) nach Vereinbarung

Sabine Wirth
Sabine Wirth
Sabine Wirth